Veröffentlicht: in der Kategorie Veranstaltungen mit noch keinem Kommentar.

(SMS) Oder sollte es heißen Prinz sucht Schönau? Tatsache ist, dass die Session 2018 mit Prinz Sascha und Prinzessin Nicole ein sehr aktives und repräsentatives Prinzenpaar für sich gewinnen konnte.

Auch in diesem Jahr eröffneten der Präsident Michael Koch und der 1. Vorsitzende  Rüdiger Lazar pünktlich um 19:11 Uhr die Veranstaltung.  Das Zelt  war extrem gut gefüllt. Kaum viel auf, dass man sich in diesem Jahr für die größere 40 Meter Ausführung entschieden hat.

  Als Erstes enterte der Elferrart  die Bühne, begleitet von einer Abordnung der Blauen Funken. Rüdiger Lazar begrüßte zu Beginn die Ehrengäste und bedankte sich bei allen Unterstützern. Als nächstes folgten Die Roten Funken in Begleitung des amtierenden Prinzenpaares. Den korrekten Weg zur Bühne wies auch in diesem Jahr in gewohnt guter Manier unser Standartenträger Hubert  Menne.

So war er es auch, der traditionell die Eröffnung der Konfetties mit ihrem ausfeilten Showtanz zur Bühne geleitete. Die Kleinsten wussten relativ sicher das Publikum in kürzester Zeit zum Toben zu bringen. Und es war eine Selbstverständlichkeit das ohne eine Zugabe und eine Rakete niemand die Bühne verlies.  Unsere langjährigen Freunde aus Erndtebrück besuchten uns mit einer Delegation und einer ihrer Tanzgarden. Ein weiteres Highlight in Schönau ist der Auftritt unserer Tanzsterne. Sie beweisen eindrucksvoll dass Showtanz im Karneval eine feste Bank ist. Sie fegten mit fetziger Musik und gewagten Hebefiguren über die Bühne. So manch älterer Gast im Zelt fühlte sich musikalisch in seine eigene Jugend zurückversetzt. Es folgten die Roten Funken aus Attendorn die mit Ihrem Gardetanz einen kräftigen Hauch Attendorner Karneval mit nach Schönau brachten. Die Stimmung im Zelt war bereits zu diesem Zeitpunkt am Siedepunkt. Doch was die Gäste dann zu sehen zu bekamen war ein Showtanz der Extraklasse. Die Roten Funken des Karnevalverein Schönau überzeugten mit  einer perfekten Darbietung selbst den letzten Gast im Zelt. Aber auch der klassische Gardetanz gehört zu ihrem Repertoire.  Diesen führten sie gegen Ende der Veranstaltung auf. Am Kreischen der Mädels erkennt man relativ sicher, dass das Männerballett aufgetreten ist. Matrosen und ihr Kapitän begeisterten besonders die Damen im Zelt. Weitere Gäste waren die Marketenderinnen die aus Welschen Ennest angereist sind.  Aber der Hauptsächliche Grund einer Prinzenproklamation ist ja die Prinzensuche für die Folgesession. Begleitet von DJ Markus machte sich Rüdiger immer wieder auf die Runde durch das Zelt und sprach potentielle Anwärter auf ihre Bereitschaft zum Prinz Karneval an. Jetzt wurde es aber Zeit für das 2te wichtige Highlight des Abends. Viele konnten es kaum erwarten. Wann kommt sie endlich. Die Rede ist von Victoria das Helene Fischer Double. Sie stürmte die Bühne und so manchem Mann schlug das Herz höher. Sowohl ihr Aussehen als auch ihr Gesang kamen Helene Fischer schon sehr nahe. Und wer die Augen schloss, merkte sicher den Unterschied nicht.   Textsicher waren alle im Zelt. Auch eine Autogrammstunde gab es im Anschluss.  Zu unseren beständigsten Gästen gehört sicher das Prinzenballett aus Neu-Listernohl. Sie gehören immer zu den Hauptattraktionen in Schönau.


Dann folgte unter kräftigen Anfeuerungen die größte gemischte Garde des Kreises. Die kleinen Blauen Funken machten traditionell den Anfang. Schon hier hielt es niemand mehr auf den Bänken. Perfekt einstudierte Hebefiguren und Tanzschritte können begeistern. Man hört kräftige Tritte und die Großen Blauen wechseln  mit einer gekonnten Schrittfolge die Kleinen  auf der Bühne ab. Wer geglaubt hat, dass bisher gesehene ist nicht zu toppen, wurde schnell eines Besseren belehrt. Akrobatik, Spagat und Liegestütze folgten Schritt auf Schritt.  Zum Ende der Party zeigte das Tanzpaar aus Rahrbach, dass Gardetanz auch als Paar möglich ist.

Jetzt war es so weit, wer wird Prinz in der nächsten Session. Rüdiger ist es gelungen im Zelt 2 Bewerber zu finden. So stellten sich Klaus Fischbach mit Frau Anke und Bernd Jung mit seiner Frau Iris zur Wahl. Klaus ist ein langgedientes Mitglied des Elferrats und konnte sich das Amt als Höhepunkt gut vorstellen. Bei Bernd und Iris war es, dass Bernds Vater Friedhelm vor 50 Jahren Prinz war und seine Frau Iris war vor 40 Jahren Kinderprinzessin bei ihrem Vater. Die Spannung war kaum auszuhalten. Beiden Bewerber konnte man sich sehr gut als den nächsten Prinzen vorstellen. Doch das Los fiel auf Bernd und Iris. Sie regieren und repräsentieren den Karnevalsverein nun in der Session 2019/2020. Es folgte das große Finale und nach dem Ende feierte man noch bis spät in die Nacht gemeinsam bei guter Musik.

Schönau Helau

Hier geht es zu den Bildern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.