Veröffentlicht: in der Kategorie Veranstaltungen mit noch keinem Kommentar.

SMS/ Schön Laut, so richtig laut, wir lieben das Leben, schön laut erklang um 19:11 Uhr als der Elferrat angeführt von dem Standartenträger Hubert Menne begleitet von den Roten und Blauen Funken  und Dem Prinzenpaar die Bühne betrat. Natürlich singt man den Hit der Höhner in Schönau etwas anders. 

Schönau, Schönau, Schönau. Wem kann man das verübeln. Die Höhner müssen sich beim dem Text eindeutig vertan haben.

Erstmalige fungierte Hubert Menne auch als Zeremonienmeister. Viele Saustarke Act´s und Tanzgruppen durfte er zur Bühne geleiten. Den Anfang machten die Konfetties mit ihrem Rockabilly-Tanz. Schon jetzt tobte das Publikum und Präsident Michi Koch hatte keine Mühe die erste laustarke Rakete zu moderieren. Es sollten noch einige folgen. Dem ganzen setzen die Tanzsterne mit Ihrem Showtanz-Thema „It´s magic“ die Krone auf. Die Mädels zeigten einen Auftritt der Superlative. Ewald der Aalhornmann sorgte mit seinem Musikinstrument und Auftritt für so manchen Schmunzler im Zelt.

Wieder einmal war es die Band Soundtransfer der es gelang die Pausen und Schunkelrunden gekonnt zu überbrücken. Nur den Roten Funken ist es vergönnt in Schönau mit zwei Tanzdarbietungen das Programm zu bereichern. Zuerst der Gardetanz. Hier zeigtendie Mädels, dass sie auf allerhöchstem Niveau tanzen und sie durften noch als Schlussakt ihren Showtanz „ Die Ultimative Chartshow“ tänzerisch auf die Bühne bringen. Olli Geißen, Lady Gaga und Katie Perry konnten nicht fehlen. Die Frauenherzen schlugen kräftig höher als das Männerballett die Bühne als Seemänner eroberte. Ihr Thema „Captain Jeck“ riss selbst den letzten von den Bänken. Apropos Sitzen…!. Michi Koch gelang es hervorragend mit Humor und Witz das Publikum zu überreden bei den Programmpunkten sitzen zu bleiben. Schließlich wollen alle der über 1000 Zuschauer auch aus den hinteren Reihen sehen dürfen was vorne auf der Bühne geschieht. Man kann sich sicher sein, dass der Höhepunkt des Programms die Gruppe La Mäng aus Köln die Stimmung nur allzu gerne aufgenommen hat. Die drei attraktiven Damen zauberten aus dem Zelt mit Ihren Liedern ein Hexenkessel.

Ehrungen sind immer ein besonderer Moment. Das Elferratsmitglied Bruno Wirtz war doch sehr überrascht als der Abgesandte des BDK Herr Selter ihn den Orden für besondere Verdienste aufgrund von 18 Jahren aktives Mitglied Elferrat und 45 Jahre Mitgliedschaft im Verein überreichte. Und dann kamen die Blauen Funken. Bei gleich zwei Zugaben konnte man kaum sein eigenes Wort verstehen. Atemberaubende Akrobatik und der gut abgestimmte Tanz sorgten für Jubelstürme. Diese Gelegenheit nutze Michi Koch prompt. Mittels einer Videobotschaft begrüßte das Zelt sehr lautstark den neuen Prinzen Matthias Bernhardt aus Neu-Listernohl. Beide Karnevalsvereine verbindet eine sehr herzliche Freundschaft. So besuchen regelmäßig Delegationen die Sitzungen des anderen. Bei den Rückreisen empfindet so mancher Sitzungsteilnehmer in Olpe die Kreisel gleich mehrmals und die Reisedauer als unendlich. Selbst Bärte stutzen gehört zum Programm in Listernohl. 

Mit den Coronette Dancers bewiesen die Chearleader der American Footballer Siegen Sentinels, dass auch Siegerländer hervorragend Karneval feiern können.

Fast schon passend zum 100 jährigen Bestehen der Schönauer Schützen, traf der Showtanz der Grünen Funken Olpe. Das Thema Schützenfest wurde gekonnt tänzerisch dargeboten. Nahezu jeder sang Preussens Gloria textsicher mit. Nach dem großen  Finale wurde im Zelt noch lange gefeiert.

Hier geht es zu den Bildern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.