Veröffentlicht: in der Kategorie Veranstaltungen mit noch keinem Kommentar.

SMS/  Ok, pünktlich zum Zugstart um 11:11Uhr begann es zu regnen. Dieses hielt aber kaum jemand davon ab nach Schönau zu kommen und gemeinsam mit den Jecken ein rauschendes Fest zu feiern. Zwei laute Donnerschläge waren das Signal und der erste Vorsitzende begrüßte mit angeschlagener Stimme das anwesende Publikum. Den Auftakt macht seit ein paar Jahren die Lokomotive. Sie trägt das Motto „ Dä Zuch Kümmet“. Sie wird begleitet von dem Zugleiter Dirk(Vogel)Schrage und dem 2. Vorsitzendem Rene Halfar.

Traditionell folgt das Narrenschiff. Dieses parkt dann allerdings am Salon Dröscher und lässt den Umzug passieren und schert erst vor dem Prinzenwagen wieder ein. Auf dem Narrenschiff begrüßen Sitzungspräsident Michi Koch und Bürgermeister Bernd Clemens die einzelnen Gruppen. Dieses Mal wurden sie unterstützt vom ersten Bürger des Ortes Schönau Altenwenden. Ortsvorsteher Peter Arenz und die Ehrenpräsidenten Peter Schmidt und Seppel Kleine moderierten das Geschehen. 

Gruppen wie der Frauenchor Nova Cantica mit dem Thema die Silver Omis und der Großwagen der Firma Pyrotechnik Fischer mit dem Thema Around the World machten den Anfang. Die rauchigen Seifenblasen waren ein echter Hingucker.  Nicht nur  auf der Tanzbühne sind unsere Tanzsterne vertreten. Auch im Festzug waren sie Kunterbunt verkleidet. Superwomen und Wonderwomen war das Motto ihre Gruppe.

Der Schützenverein Schönau Altenwenden nahm mit den Brexit das Politische Geschehen in England auf die Schippe. Mit dem Thema Ahoi-Brause sorgten die Kunterbunten für die nötige prickelnde Stimmung. Besonders begrüßt wurde der Wagen des Elferrates des Dorfgemeinschaftsvereins Hünsborn. Sie bewegten einen überdimensionalen Kasten Krombacher durch Schönau. Der berühmte Jamaica-Bob aus Cool Runnings trotze mit den Schönauer Fründe & Kegelclub  dem nassen Wetter. Doch die Enten von Jetzt schlägt´s 13 waren ganz sicher in ihrem feuchten Element. Sicher hatte die Wahrsagerin von Eiskalt das Ende des Bergbaus im Wendener Land vertreten durch die Wendsche Jungs nicht vorhergesehen.

Definitiv aber die tolle Stimmung von den Gästen am Straßenrand. American Football war das Thema der größten Gruppe im Schönauer Festzug. Den Blauen Funken. Die Altweiberfrauen waren Zirkusdirektorinnen und die Gecken Jecken performten zu dem Thema „Dia de los muerto“ und nahmen die Problematik Mexiko und Trump aufs Korn. Mit dem Thema Närrische Clowns war die Gruppe Ekafu sicher eine der schrillsten Gruppen im Zug.
Den Abschluss macht immer der Prinzenwagen. Er wurde dieses Jahr wie immer traditionell besetzt von den amtierenden Prinzenpaaren und den Roten Funken.  Diesmal fuhren aber auch die Jubelprinzenpaare mit. Natürlich sorgte der Fanfarenzug Attendorn und der Musikzug Altenhof für die musikalische Untermalung.

Das große Finale macht wieder DJ Markus Koch im Zelt, der in diesem Jahr zum 15. Mal am Rosenmontag auflegt. Dort feierte man noch viele Stunden eine rauschende Party. 

Hier geht es zu den Bildern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.