Veröffentlicht: in der Kategorie Wissenswertes mit noch keinem Kommentar.

RL/ Am 17.11.2018 fand die Prinzenproklamation, bei der der neue Prinz gewählt wird und die neuen Tänze der Tanzgruppen für die Session erstmalig gezeigt werden, statt. Im Rahmen der Generalprobe fand eine Spendenübergabe des Autohaus Hunold in Höhe von 1000 € statt. Die Spende wird auf unsere 5 Garden aufgeteilt und kann in Kostüme oder Requisiten investiert werden. In den fünf Tanzgruppen sind ca. 135 Kinder, Jugendliche und teilweise Erwachsene aktiv. Eine tänzerische Karriere kann schon mit 5 Jahren bei den Konfetties anfangen und teilweise Jahrzehnte andauern. Nach den Konfetties gehts zur Showtanzgruppe, den Tanzsternen und von dort zu den Roten oder Blauen Funken. Die “älteste” Truppe ist unser Männerballet.
 

Bei allen Garden ist natürlich auch ein Quereinstieg möglich. Bei der hohen Anzahl an Aktiven stehen immer Anschaffungen wie Schuhe, Hüten oder Stoffe für selbstgenähte Kostüme an. 
Daher bedanken wir uns recht herzlich für die Unterstützung und freuen uns auf die Übergabe des Prinzenwagens im Januar, zu der Thilo Bohn, Filialleiter des Autohaus in Wenden, eingeladen hat. Der Nachwuchs bedeutet uns sehr viel, da er die Zukunft des Vereins ist. Das spiegelt sich unter anderem auch in der Laufbahn des amtierenden Prinzenpaares wieder. Unser neuer Prinz ist Sascha Walbersdorf mit seiner Frau Nicole und seinem Sohn Fynn als Kinderprinz und dessen Tanzpartnerin Rosalie Becker als Kinderprinzessin. Die beiden Kleinen tanzen bei den blauen Funken, genau wie Prinz Sascha der 2. es früher auch getan hat. Viele Aktive tanzen nicht nur, sondern bauen auch Motivwagen für den Rosenmontag oder unterstützen uns in vielerlei Hinsicht bei der Durchführung der Veranstaltungen. Die Jugend lernt nicht nur tanzen, sondern auch sich einzubringen, Kompromisse einzugehen und vor allem, dass wir gemeinsam stark sind.
Es macht mich sehr stolz, wenn beim Aufräumen, nach den Veranstaltungen im Zelt, morgens um 10 Uhr schon wieder 40-50 der Aktiven parat stehen und anpacken. Aus aktiven Tänzern werden auch häufig neue Elferratsmitglieder, Trainer für die Tanzgruppen oder Aktive bleiben dem Karneval treu, z.B. als Fußgruppe fester Bestandteil des Rosenmontagszug. Daher sind wir auch sehr dankbar, dass wir bei unserer Jugendarbeit unterstützt werden und so weiterhin ein Verein sind, in dem die Kinder betreut und trainiert werden und in dem sich auch die Eltern mit einbringen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.