Veröffentlicht: in der Kategorie Veranstaltungen, Wissenswertes mit noch keinem Kommentar.

Noch 4 Tage dann ist der Höhepunkt unserer Jubiläumssession erreicht.
Mit dabei: Die Kölsche Band Paveier!

Wir starten um 15.00 Uhr mit dem großen Festzug zum 50-jährigen Bestehen des Karnevalsvereins Schönau-Altenwenden. Anschließend reiht sich beim “kölschen Livekonzert” ein Höhepunkt an den anderen. Wir starten, um 17.30 Uhr, im “beheizten Festzelt” mit Pläsier und den Domstürmern. Zum großen Finale werden die Paveier ab 20.00 Uhr die Bühne rocken.

Weitere Informationen zu den Paveiern, die am 30.04. im Tanzbrunnen in Köln ihr Jubiläumskonzert zum 33-jähriges Bestehen geben, findet Ihr hier …

[bs_row class=”row”]
[bs_col class=”col-sm-6″]

Der Bandname Paveier stammt übrigens aus der Zeit der französischen Besatzung des alten Kölns und ist die Bezeichnung für Straßenpflasterer.

Das Wort Paveier wurde ebenso ins Kölsche übernommen wie Trottoir, Chaiselongue oder Parapluie.

Was die Paveier so besonders macht:

In ihren Texten findet sich der Kölner an sich (aber auch Nichtkölner) gerne wieder. Kleine Alltagsbeobachtungen mit etwas Ironie gewürzt, lassen den Hörer schmunzeln. Nicht zuletzt durch ihre musikalische Vielfalt zählen die Paveier zu den bekanntesten Kölner Bands.

[/bs_col]
[bs_col class=”col-sm-6″]

[/bs_col]
[/bs_row]

Sie versuchen mit kleinen Milieugeschichten Denkanstöße zu vermitteln. Mit feinsinniger Ironie zwischen den Zeilen verteilen sie nachhaltig spürbare Rundumschläge, die allerdings niemals böse gemeint sind. Sie sprechen die typisch kölsche Mentalität an, bei der Lachen und Weinen nah beieinander liegen – oder vermitteln einfach nur Stimmung.

 

[bs_row class=”row”]
[bs_col class=”col-sm-6″]

Paveier

[/bs_col]
[bs_col class=”col-sm-6″]

Das zweite “Heimspiel” des Abends, wird Johannes Gokus, Drummer der Paveier, bestreiten. Auch er ist ein “Wendsches Original” und seit vielen Jahren im Kölner Karneval zu Hause.

Weitere Informationen zur Band findet Ihr hier…

[/bs_col]
[/bs_row]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.