Veröffentlicht: in der Kategorie Allgemein mit noch keinem Kommentar.

Liebe Mitglieder, liebe Karnevalisten und liebe Besucher,

ein bewegendes Jahr 2015, mit dem Start in unsere Jubiläumssession – 50 Jahre KV Schönau-Altenwenden – geht zu Ende.

Wir möchten uns bei allen Mitgliedern, den Aktiven und denjenigen die dem Verein in besonderer Weise verbunden sind für die wunderbare Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken.

Wir haben gemeinsam vieles erreicht und einen wunderbaren Karneval gefeiert. Wir freuen uns auf den weiteren Verlauf der Jubiläumssession, die noch viele Überraschungen zu bieten hat.

Wir wünschen allen Mitgliedern, den Aktiven, den Gönnern und Unterstützern des Karnevalsvereins Schönau-Altenwenden e.V. frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Der Vorstand


 
Plätzchenduft im ganzen Haus,
draußen sieht’s nach Weihnacht aus,
Lichter glitzern überall,
sogar in Nachbars Hühnerstall.

Glühweinbuden, Schnickschnackstände,
Weihnachtsmänner ohne Ende,
heiße Maronen, warme Socken,
zwischen leis tanzenden Flocken.

Engel kreisen durch die Nacht,
funkeln gülden, welche Pracht,
Glocken klingen hell und rein,
stimmungsvoller Kerzenschein.

Man diskutiert noch übers Jahr,
was so geschah und was halt war,
und dann, beim siebten, achten Punsch,
reift langsam auch der Weihnachtswunsch.

Frieden, das ist sonnenklar,
wünscht man sich wie jedes Jahr,
Gesundheit, Glück und arg viel Geld,
weil stets der schnöde Mammon zählt.

Man sah’s zuletzt ja ganz genau,
die Griechen und der Euro-Gau,
Pleiten, Pech und massig Pannen,
ein Rettungsschirm zum drüber spannen.

Die Politik ist eh ein Ding,
das steckt der kleine Mann nicht drin,
mal heißt es Hüh, dann wieder Hott,
mal lahmt das Land, mal ist es flott.

Wie schön wär’s doch, der Weihnachtsmann,
nähm sich des Ganzen einmal an,
mit Weisheit, Güte und Verstand,
regierte er dann unser Land.

Doch das bleibt wohl ein frommer Traum,
der passt nicht untern Weihnachtsbaum,
so ist’s an uns etwas zu tun,
die Welt zu retten, statt zu ruhn.

Das alles geht in kleinen Schritten,
dazu braucht‘s keinen Rentierschlitten,
nur etwas Herz und Menschlichkeit,
und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

Mehr Miteinander, das wär toll,
mehr Herzenswäre, wundervoll,
dem Anderen mal Zeit zu schenken,
statt stetig nur an sich zu denken.

Wie sowas geht, mit ganz viel Freud,
das seht Ihr bei den Narrenleut,
die miteinander Brauchtum pflegen,
im Web und auch im wahren leben.

Wir wünschen Euch, bald ist’s soweit,
‘ne zauberhafte Weihnachtszeit,
ein frohes Fest, ganz wunderbar,
‘nen guten Rutsch, ins neue Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.