Veröffentlicht: in der Kategorie Veranstaltungen mit noch keinem Kommentar.

Zum zweiten Mal (nach neuer Zeitrechnung) fand auf dem Festgelände des KV Schönau-Altenwenden die Prinzenparty, die Prinzenproklamation, statt. Im sehr gut beheizten Festzelt fanden sich schon früh zahlreiche gut gelaunte Gäste ein. Viele von ihnen beschäftigte die Frage, wer löst den bis dato amtierenden Prinzen Reinhard II Jung (Schlummy) ab.

Mit den Begrüßungsworten des Sitzungspräsidenten, Thomas Dröscher, starteten die Närrinnen und Narren traditionsgemäß, nunmehr zum 46zigsten Mal, in die neue Session 2013.

Für die Tänzerinnen der Showtanzgruppen Konfetties und Tanzsterne sowie für die Tänzerinnen und Tänzer der Traditionsgarden Rote- und Blaue Funken hieß es nun, auf den Punkt fit zu sein und dem Publikum wieder einmal zu zeigen, dass der karnevalistische Tanz jedem/jeder einzelnen sportliche Höchstleistungen abverlangt. Das ihnen dies wieder mit Bravur gelang, unterstreicht die Qualität der Schönauer Tanzgruppen und Garden aufs Neue.

Nicht nur einen tosenden Applaus sondern ein großes Kompliment verdienten sich die Aktiven vom KV Neu-Listernohl. Beide, Prinzengarde und Prinzenballett, übertrafen sich in ihren Tänzen. Herausragende Einzeltänzer bei der Prinzengarde dabei waren das Tanzmariechen Natalie Termin und der Tanzmajor Fabian Wickel. Dass Diamanten eine Herzenangelegenheit der Frauen sind unterstrich das Prinzenballett einmal mehr mit ihrem Tanz “Diamant are forever”.

Neben dem sehenswerten Bühnenprogramm stand im Mittelpunkt des Abends stand, wie könnte es anders sein, die Suche nach einem würdigen Prinzennachfolger.

Um 23:11 Uhr war es dann soweit. Unter dem Beifall Hunderter Närrinnen und Narren überreichte der bis dahin noch amtierende Prinz Reinhard II, dem neuen Prinzen, Hubert I Menne, das Zepter.

Hubert I (Menne) wird nun zusammen mit seiner Prinzessin Erika I (Menne) das Narrenvolk durch die Session 2013 führen.Prinzenparty_2012_Es_konnte_nur_den_einen_geben_01

Als “alter” Karnevalist”, der seit mehr als 30 Jahren das karnevalitische Brauchtum aktiv pflegt, weiß er um die Bedeutung und den Sinngehalt des Prinzen Karneval.

Zusammen sind beide, so wie viele Prinzen und Prinzenpaare vor ihnen, nunmehr ein Teil der traditionsreichen Geschichte des KV Schönau-Altenwenden geworden.

Der KV Schönau-Altenwenden ist Stolz auf dieses Prinzenpaar.

Aber auch Hendrik Menne (Prinz der Session 2010) und Marco Menne (langjähriger ehemaliger Geschäftsführer des KV) sind sich sicher, dass Hubert und Erika ein würdiges und sicherlich auch beliebtes Prinzenpaar sind.

 

Pressebericht Westfalenpost

Pressebericht Siegener Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.