Veröffentlicht: in der Kategorie Veranstaltungen mit noch keinem Kommentar.

Von links: Prinzessin Eva I (Ribbentrup), Prinz Rüdiger I (Lazar) mit Branko Lazar (Prinz der Sessionen 1986/1987 und 2004/2005)

Ein volles Zelt, hervorragende Garden, eine gelungene Programmpräsentation, schunkelnde und gut gelaunte Gäste.

Karnevalsherz was willst du mehr!!!

Richtig! Einen Karnevalsprinzen für die Session 2008/2009. Und der war trotz allen Bemühens erst einmal unter den zahlreichen Mitgliedern und Gästen nicht zu finden.

Eine Schönauer Karnevalssession ohne Prinzen oder gar ohne Prinzenpaar!? Das ist wie Schlag ohne Sahne, wie Zipfel ohne Mütze, wie Schütze ohne König, wie Schönau ohne Albe oder einfach gesagt: Eine mittlere Katastrophe.

Also zogen die Verantwortlichen des KV alle Register und begaben sich noch einmal in das Zelt unters Publikum, um einen möglichen Kandidaten zu finden. Nach abermals einigen Absagen dann endlich, zwei Programmpunkte vor Schluss der Veranstaltung, ein klares und weithin wahrnehmbares “Ja…ich mache es”.

Unter dem Beifall des Publikums zogen dann das alte Prinzenpaar, Michael III und Carmen I, und das neue Prinzenpaar, Rüdiger I und Eva I, durch das Zelt auf die Bühne, wo dann die offizielle Übergabe des Zepters und damit letztendlich die Proklamation des neuen Prinzen vollzogen wurde.

Damit reiht sich Rüdiger Lazar in eine kleine Familientradition ein. Schon seine Eltern waren Ende der 80er Jahre Prinzenpaar in der Narrenhochburg in Schönau. Letztmalig konnte sein Vater, Branko Lazar, in der Session 2004/2005 die Herzen des Narrenvolkes als Prinz für sich gewinnen.

Die Schönauer Närrinnen und Narren werden nun durch die Tolitäten Prinz Rüdiger I und seiner Prinzessin Eva I durch die Session 2008/2009 geführt.

Wir sind Stolz, ein solches Prinzenpaar gefunden zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.