Veröffentlicht: in der Kategorie Veranstaltungen mit noch keinem Kommentar.

SMS/ Das Los musste entscheiden. Schon während der Prinzenproklamation suchte der Vorsitzende Rüdiger Lazar einen möglichen Bewerber als Nachfolger für Prinzessin Silke I. und Prinz Sascha I. (Sachs)  Beide konnten auf eine spannende und wunderschöne Session 2017/18 zurückblicken. Ihnen zur Seite stand das Kinderprinzenpaar Mia und Yannic. Wieder einmal ist es den Verantwortlichen gelungen ein randvoll gepacktes buntes Programm aufzustellen. Bereits um 19:00Uhr marschierte der Elferrat erstmalig angeführt von dem Standartenträger Hubert Menne ins Zelt ein. Doch Bevor die Konfetties mit ihrem Rock´n´Roll-Tanz das Programm eröffneten, waren viele helfende Hände nötig um die Veranstaltung zu diesem Erfolg werden zu lassen. Die einen oder anderen könnte glatt übersehen, dass es viel Arbeit ist, bis Sitzungspräsident Michi Koch und der 1. Vorsitzende Rüdi Lazar die Gäste begrüßen können. So verbringen die Elferratsfrauen und Elferratsmitglieder unzählige Stunden mit Aufbau, dem Innenausbau, der Elektrizität und Dekoration.

Dafür entschädigen nicht zu Letzt die Tanzsterne mit einen Wahnsinns Showtanz. Ein fester Bestandteil des Programms ist die Prinzengarde und das Prinzenballett Neu-Listernohl. Der Verein alleine war mit über 60 Leuten angereist. Einer der Höhepunkte waren sicher auch die Gäste der KG Rot-Weiss Denklingen. Diese wurden begleitet von dem Musikverein Lichtenberg. Hatte der Vorstand vorher Bedenken die mehr als 70 Aktiven auf die Bühne zu bekommen, erwiesen sich diese als unnötig, da die Kapelle einfach aus der Zeltmitte mitten im Publikum stehend das Zelt mit Karnevalsschlager einheizte. Die Burggarde der KG Rot-Weiss brachte eine beindruckende Tanzdarbietungen auf die Bühne und sorgte für Gänsehaut. Aber auch unsere Roten Funken brauchten den Vergleich nicht zu scheuen. Ihre Tanzdarbietungen im Showtanz und Gardetanz konnte das Publikum leicht überzeugen. Mit dem Männerballett Ihnetal erlebten Batman und der Joker wie schön es in Schönau City doch ist. Im Zelt feierten die Gäste die Tanzdarbietung mit der das Männerballett den 3. Platz bei den NRW-Meisterschaften 2018 erlangte. Ein Bat-Mobil und detailverliebte Kostüme zeigten eindrucksvoll die Professionalität der Herren. Mit Marry der Powerfrau des Popschlagers gelang es eine Wiederholungstäterin zu engagieren. Wie auch schon vor 4 Jahren brauchte Marry nur wenige Sekunden um wirklich das ganze Zelt zum Tanzen und mitsingen zu bringen.  Die Blauen Funken wussten auch diesmal mit ihren Tänzen der Kleinen- und Großen den wirklich Allerletzten im Zelt sich von den Plätzen zu erheben zu lassen.

 

Zwischen den Programmpunkten lief Rüdiger immer wieder durch das Publikum und stellte die Prinzenfrage. So entschied sich kurz vor Toresschluss Matthias Bayer neben Sascha Walbersdorf als  Bewerber zum Prinz Karneval in Schönau zur Verfügung zu stehen. Spannende Augenblicke später fehlte Matthias Baier allerdings das Losglück. So konnte Sascha der I. (Sachs) das Prinzenzepter weitergeben an Prinz Sascha II. Walbersdorf und seine Frau Nicole I. Nach der Tanzdarbietung des Prinzengarde Grün Weiss Neuenhof endete die Proklamation in einem randvollen Zelt mit dem großen Finale. Prinzessin Nicole I. kam mit Ihrem Mann Prinz Sascha II. und dem neuen Kinderprinzenpaar Rosali I. und Finn I. und allen Aktiven auf die Bühne. DJ Markus Koch verstand es nach dem Programm die Tanzfläche zu füllen und heizte den Gästen ordentlich ein. So feierte und tanzte man bis weit in die Morgenstunden.

Der Sonntagmorgen stand im Zeichen des gemeinsamen Aufräumens. So mancher von den Aktiven und einzelne vom Elferrat fanden sich morgens um 10:00 Uhr wieder im Zelt mit Besen und Schaufel ein, denn es galt die Spuren der Veranstaltung und die Bühne wieder zurück zu bauen. Um 17:00 Uhr traf man sich dann zum gemeinsamen Anstoßen auf das Neue Prinzenpaar im Vereinslokal Bützers.

Wir freuen uns gemeinsam mit dem neuen Prinzenpaar auf die neue Session 2018/19. 

Ein dreifaches Schönau Helau!!!

 

Hier geht es zu den Bildern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.