Veröffentlicht: in der Kategorie Wissenswertes mit noch keinem Kommentar.

IRH/ Nach dem wir am Samstag gegen 15.30 Uhr in Schönau mit bester Laune, mit dem Ziel Krombach losgegangen sind, kam uns die Ehre zuteil, eine „fast“ private Führung durch die Krombacher Brauerei mit unserem Elferratsmitglied Sven Melcher-Schulze zu bekommen.

Humoristisch und mit einigen Anekdötchen versehen, war der Rundgang sehr kurzweilig für uns.

Gegen 19 Uhr durften wir dann in der historischen Braustube, die ganzen Produkte verköstigen. Als kleine Vorspeise wurden Brezeln und Obazda gereicht, da im Moment Wiesn Wochen sind. 

Das besondere Highlight, ist immer wieder der Schinken mit dem Braustubenbrot. 

Glück im Unglück hatten wir auch, den auf Grund einer Panne am Pilzzapfhahn, konnten wir eine halbe Stunde länger in dem urigen Saal verbringen.

Unsere Männer und ein paar unserer wohlgesonnenen Freunde durften natürlich auch mit, so dass mehrfach in den geselligen Stunde das „Schönau Hellau“ zu hören war.

Im Anschluß ist noch ein großer Teil unserer Runde bei Rene und Frieda eingekehrt um mit ihnen gemeinsam auf Friedas kommenden runden Geburtstag zu warten und anzustoßen.

Es war ein toller Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.