SMS/ Der Vorstand hatte schon Nerven als morgens um 8:00 Uhr der Wind blies und der Starkregen einem waagerecht ins Gesicht prasselte. Die Wetterprognosen versprachen schlimmstes. Man entschied sich den Umzug nicht abzusagen. Und pünktlich um 11:00 Uhr riss der Himmel auf und es strahlte die Sonne. Eine gute Entscheidung. So konnten zahlreiche Jecken am Straßenrand  Kammelle und Strüßjer fangen. Weiterlesen »

SMS/ Schön Laut, so richtig laut, wir lieben das Leben, schön laut erklang um 19:11 Uhr als der Elferrat angeführt von dem Standartenträger Hubert Menne begleitet von den Roten und Blauen Funken  und Dem Prinzenpaar die Bühne betrat. Natürlich singt man den Hit der Höhner in Schönau etwas anders. 

Schönau, Schönau, Schönau. Wem kann man das verübeln. Die Höhner müssen sich beim dem Text eindeutig vertan haben.

Weiterlesen »

SZ/ Der Gesichtsausdruck von Rüdiger Lazar sagte alles über den Verlauf des Abends. Der Vorsitzende des Karnevalsvereins Schönau/Altenwenden grinste fortwährend, auch noch Stunden nach dem Ende des offiziellen Programms. Er durfte berechtigterweise glücklich sein. Denn eine grandiose Bühnenshow, ein fröhlich feierndes Publikum und keinerlei negative Randerscheinungen ließen die traditionsreiche Altweiberparty des Karnevalsvereins wieder einmal zu einem großen Erfolg werden.

Weiterlesen »

MK/ Die Machtzentrale der Gemeinde Wenden ist erfolgreich eingenommen worden. Der Karnevalsverein, allen voran die Altweiber haben das Rathaus gestürmt. Wir sehen uns heute Abend auf der Altweiberparty, auf der Prunksitzung am Samstag und am Rosenmontag in Schönau. Wir wünschen allen Karnevalisten schöne Karnevalstage. Schönau HELAU!!!

Weiterlesen »

Das Narrenschiff ist nun seit einigen Jahren im Einsatz. In ihm segelt der Bürgermeister mit dem Präsidenten an seiner Seite am Rosen-montag durch ein Meer aus Närrinnen und Narren. Treu leistet es bisheute seinen Dienst. Aber über die Jahre hat der ein oder andere Regenschauer oder das Anecken beim Rangieren an der Oberfläche gekratzt. Daher ist ein klein wenig Kosmetik nötig, fanden die Mitglieder des Elferrats und des Vorstandes.

Weiterlesen »