Veröffentlicht: in der Kategorie Veranstaltungen mit noch keinem Kommentar.

SMS. Dem 1. Vorsitzenden Rüdiger Lazar und dem Sitzungspräsidenten Michi Koch war der Stress anzusehen, als es kurz vor Beginn der Veranstaltung plötzlich Störungen in der Stromversorgung gab, und zu allem Elend auch noch die Heizung ausfiel.

Kurzum schmiss sich unser Elferratsmitglied Thomas in seine Arbeitskleidung und verlegte in Windeseile neue Kabel. Hierbei beachtete er stets die Etikette, denn auch unter der Arbeitsjacke musste die Fliege immer perfekt sitzen. Auch dem Team von Enders & Arens war es wieder einmal zu verdanken, dass man trotzdem pünktlich um 19:11 Uhr mit der gewohnt guten Technik und echt tollen Effekten, dass Programm beginnen konnte. Michi Koch eröffnete das Programm mit den Regimentstöchtern aus Attendorn, den Konfetties aus Schönau und den Mini-Biggesternen auch aus Attendorn. An diesem Samstag zog es erneut zahlreiche Gäste in Zelt die kurzerhand eine Super Stimmung verbreiteten. Für die Ein- oder andere Schunkelrunde konnte man wieder die Liveband Sound-Transfer gewinnen. Sie konnten spielend diverse Programm-Päuschen überbrücken.

Den Tanzsternen gelang es mit Ihrem Tanz eindrucksvoll darzustellen, dass man doch eine Showtanzgruppe wäre, und der anfänglich angestimmte Gardetanz doch den anderen hervorragenden Garden des Karnevalvereins überlassen wird. Der Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Kölner Band Pläsier. Die Mitglieder der Band waren einfach sprachlos begeistert von der guten Stimmung im Zelt. Es überkam jeden eine Gänsehaut, als das Publikum einfach nochmal das Lied „Kölle“ stand op! anstimmt und die Band einstimmt.  Es war der Band anzumerken, wieviel Spaß ihnen der Auftritt in Schönau gemacht hat. Den 51 Tänzern der Blauen Funken des KV gelang es die Stimmung im Zelt zu steigern. Mit ihrem beindruckenden Gardetanz erreichen sie immer wieder ungeahnte Qualitäten und sicherlich ein sehr hohes Niveau. Das gilt auch für die Roten Funken die erneut mit ihrem Gardetanz und einem sehr fetzigen Showtanz zu überzeugen wussten.

Dass das Programm problemlos weiterlaufen konnte, verdankte man dem unermüdlichen Einsatz von Thomas, dem es völlig unbemerkt gelang das Zelt warm zu halten. Auch die Thekenmannschaft und das Serviceteam von der Firma Beckmann sorgten für den reibungslosen Ablauf im Getränkenachschub. Eine Premiere hatte unser Männerballett das ihren neuen Tanz uraufführte. Und wenn man glaubte das Programm ist nicht mehr zu toppen, dann hat man nicht mit der Tanzgruppe Calypso gerechnet. Eine Showtanzformation aus Duisburg bestehend aus ausschließlich Frauen zeigte sehr eindrucksvoll wie eine Profi-Tanzdarbietung aussehen kann und dem ein und anderem Zuschauer dürften die Mundwinkel runtergeklappt sein. In der Umkleide konnte man von den Tänzerinnen hören, wie begeistert man von der Stimmung in Schönau ist und man möchte gern im nächsten Jahr wieder kommen. 

Geehrt wurden an diesem Abend  mit dem Verdienstorden des Bund westfälischer Karneval Thomas Dröscher, Franz Bayer und Richard Halfar. Mit dem Verdienstorden in Gold des Bund deutscher Karneval wurde Gerhard Jung ausgezeichnet.. 

Man hätte sicher die vielen Erleichterungsseufzer des Elferratsmitglieder und der Verantwortlichen hören können, wenn nicht Sound Transfer nach dem Ende der Veranstaltung noch ordentlich für eine Party-Stimmung gesorgt hätte. Und so feierte man ausgelassen bis in die Morgenstunden und schwang das Tanzbein. Aber nicht zu lange denn am nächsten Morgen musste man früh aufstehen, denn es galt ja aufzuräumen und sauber zu machen. Denn so ein Programm hinterlässt Spuren. 

Hier geht es zu den Bildern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.